Performances/Projekte

Aktuell | Coming Soon | Archiv


„Der behinderte Gott“
in Schrift, Kunst und Tanz

DIVINUS – Tanzperformance
mit Gudrun Paulsen (Tanzkonzeption)
und Ensemble Beweggrund
Premiere:
Donnerstag, 20.09.2018, 19.30 Uhr
Ort:
Dom-Information Trier, Mediensaal
Liebfrauenstraße 12

Multi-Media-Veranstaltung im Rahmen der Buchpräsention „Der behinderte Gott“ von Prof. Werner Schüssler Der Arbeitsbereich Kultur des Bischöflichen Generalvikariates Trier lädt alle Interessierten sehr herzlich ein zur Multi-Media-Veranstaltung „Der behinderte Gott“, die sich als Beitrag zum Jahresthema 2018 „beziehung.macht.mensch.“ der KEB im Bistum Trier versteht.
Dass Gott, dass Jesus behindert ist, stellt für viele Gläubige einen wohl nur schwer zu ertragenden Gedanken dar. Ist diese Behauptung falsch, gar blasphemisch? Die US-amerikanische Theologin Nancy L. Eiesland (1964-2009) weist das in ihrer bekannten Schrift „Der behinderte Gott Anstöße zu einer Befreiungstheologie der Behinderung“ von 1994, „dem“ Klassiker theologischer Disability-Studies, entschieden zurück. Im Christentum gehe es nicht um einen vollkommenen, autarken Gott, sondern um einen „behinderten“. Das Symbol des „behinderten Gottes“ eröffne so auch Menschen mit Behinderung die Möglichkeit, sich mit diesem Gott zu identifizieren und sich mit der Kirche zu versöhnen.
(Quelle: Prof. Werner Schüssler)



Coming Soon

WOCHE DER STILLE
04.11.–11.11.2018

Di, 06.11.2018, 20 -21.30 Uhr
1. Tanz-Workshop:
Tanz der Stille:
„Bewegtes Innenleben
– Mit dem Körper Räume erschliessen“
Detaillierte Informationen zu weiteren Performances folgen rechtzeiitig 4 Wochen vor Beginn.

Gudrun-Paulsen-workshops_290x209px



Archiv

CREAT(E)URES FESTIVAL
25.06.-09.07.2016

TUFA Trier:
Workshops, Filmshowing, Fotoausstellung, Performances

Anlässlich des 20jährigen Jubiläums „Experimenteller Tanz“ initiierte Gudrun Paulsen zusammen mit Monika Wagner Wender und Hannah Ma das Cre(a)tures Festival in der TUFFA Trier.

Plakat FESTIVAL CREATURES 25.06.-09.07.2016, TUFA Trier

Infoflyer CREAT(E)URES FESTIVAL
> PDF download

FlyerS2_TUFA FestivalCreatures2016
FlyerS1_TUFA FestivalCreatures2016


Weitere Projekte (Auswahl)
2016

BOTH SIDES

Eine multimediale Tanzperformance
von Gudrun Paulsen

Wenn das Nichts den Impuls gibt,
verlangsamen sich die Zeitspuren.

Plakat für BOTH SIDES - eine multimediale Tanzperformance von Gudrun Paulsen

Konzept/Regie: Gudrun Paulsen, Assistenz: Ele Geulen, Ensemble ExisTanz: Ele Geulen, Gudrun Paulsen, Marina Idaczyk, Susanne Wessel, Videoinstallation/Film: Steve Strasser, Live Musik: Barbara Birner (Kontrabass, Tschanggo), Zeichnungen/Stempeldruck: Harald Priem, Licht/Technik: Günther Moske


CREAT(E)URES FESTIVAL, Performances: Golem und Galatea, TUFA Trier
Held@alltag, Tanz, Tanzentwicklung für Ensemble „Beweggrund Trier“ (Tanz für Menschen mit und ohne Behinderung von Maja Hehlen)
Instckücken 16, Ensemble „Beweggrund Trier“ von Maja Hehlen, Festival Dreamtime, Milano
2015
BOTH SIDES, Eine multimediale Tanzperformance von Gudrun Paulsen
Held@alltag, Tanz, Tanzentwicklung für Ensemble „Beweggrund Trier“ (Tanz für Menschen mit und ohne Behinderung von Maja Hehlen)
2014
InterTanzional: Winterfest Inklusionstheater, Irrlicht im Nichts der Dunkelheit, TUFA Trier
2012
Gudrun Paulsen, Bühnenperformance Frei(t)raeume, 2013
Assistenz und Tanz in Performances von Christine Radünzel
(2012 „Spuren spüren; „1998 „Freiträume“ und 1997 „Innenwelten“)
2007
Artist in Residenz: DancePalace, Luxemburg
Eigenproduktion von „DEW II“ Premiere in der TUFA Trier)
2006
Teilnahme am Dance Festival Laetzeburg mit Ensemble „Beweggrund Trier“
seit 2004
Mitglied im Ensemble „Beweggrund“, dort kontinuierliche Tanzentwicklung für Beweggrundproduktionen: ( 2015 Held@alltag, 2014 „instücken“, 2013 „dorf“, 2011 „intracities“, 2009 „Sea Ya“, 2007 „high wheels“, 2006 „W.I.R.“)
2004
Eröffnungschoreographie „Feuer und Wasser“, Landesgartenschau Trier
Eröffnungschoreographie „Feuer und Wasser”, Ensemble Existanz Eröffnung Landesgartenschau Trier, 2004
2003
Mitbegründerin des Ensemble „ExisTanz“
seit 1996
Unterricht von Kursen: Experimenteller Tanz und Improvisation, diverse in- und outdoor Workshops und Contactjams; Organisation spartenübergreifender Festivals, u.a. InterTanzional Tufa Tanz Trier, OPENING-Festival Trier)
seit 1993
zahlreiche Eigenproduktionen, u.a. „Rot nimmt Blau“, outdoor-performances „98 Fäuste“
Förderpreisträgerin: “TanzAufRuhr II“


>Kurse | >Workshops | Performance